Geschichte

Die Binger Winzertanzgruppe e.V. wurde 1956 von Frau Elfriede Albers, aus Schülerinnen und Schülern ihrer Ballettschule gegründet. Nach dem Tod der Gründerin im Jahre 1980 führte Rudolf Polzer die Gruppe und setzte die Arbeit von Frau Albers mit großem Elan und riesigem Erfolg bis zum März 2001 fort. Seine Ehefrau Ursula erzielte die gleichen Anerkennungen mit den Kinder und Jugendgruppen.

Anfang 2001 übernahm dann Hans-Jürgen Erff die Gruppe und seit März 2003 leitet Wolfgang Metz als Vorsitzender die Winzertanzgruppe.  Zusammen mit dem Trainer Ehepaar Monika und Lutz Hutny und dem Engagement der aktiven Tänzer und Tänzerinnen sind zunehmende Erfolge zu verbuchen.

 

Es wurden und werden in der Hauptsache folkloristische Tänze aus der Heimat wie Rheinländer, Polka, Walzer, sowie Mitmachtänze und Tänze aus anderen Regionen unterrichtet und aufgeführt.

 

Das Interesse an unserern Tänzen erstreckt sich auf die ganze Welt es wurden Freundschaften in Frankreich, Belgien, Holland, Spanien, Monaco, Italien, Jugoslawien, Griechenland, Portugal, Polen, Sardinien, England, Kanada und Brasilien geknüpft. Ebenso gibt es auch im Inland zahlreiches Interesse besonders zu erwähnen das internationale Folklorefestival ”Danetzare” in Erfurt.

 

Die seit 1956 unveränderte spezifische Tracht der Binger Winzertanzgruppe besteht für die Frauen aus einer weißen Bluse, einem schwarzen Mieder auf einem grünen Tellerrock, einem weißen Unterrock, sowie schwarzen Schuhen. Dazu gehört noch eine Ausgeh-Jacke. Die Männer tragen ein weißes Hemd unter einer roten Weste. Dazu kommen schwarze Kniebundhosen über weißen Strümpfen. Diese Bekleidung wird den aktiven Tänzern vom Verein zur Verfügung gestellt.

 

Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke, insbesondere durch die Pflege, Förderung und Verbreitung folkloristischen Kulturguts, wie dies auch in der Satzung festgeschrieben ist.

Das heist jeder mit Lust und Spaß am Tanzen, ob als Freizeitgestaltung , aus gesundheitlichen Gründen oder was auch immer, ist herzlich eingeladen, Dienstags abends ab 20 Uhr in den Gymnastikraum des Stefan George Gymnasiums zu kommen um sich das Ganze einmal in Ruhe anzusehen oder mitzutanzen. Alter spielt hierbei keine Rolle !!       (wir bestehen zur Zeit aus Tänzern zwischen 23-67 Jahren)